Skip to content
Wolfgang Junglas mit Fleisch
Fleischsommelier

Wolfgang Junglas

Das ganze Tier ist ein Edelteil. Dies zu verstehen führt zu mehr Leidenschaft, mehr Genuss und vor allem mehr Geschmack. Ich berate als Partner und Problemlöser Metzgereien und den Handel im Bereich Fleisch, SB-Fleisch, Wurst, Convenience und Heiße Theke. Meine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen im Themenfeld Fleisch gibt mir zusätzlichen Background. Ich arbeite nach dem Motto: „Es gibt keine Probleme, sondern nur eine Vielzahl leckerer Lösungen und Möglichkeiten.“ 

  • Meine Themen

    Folgende Trends sind in der Gesellschaft festzustellen:

  • Kuh Grossansicht
    Die Würde des Tieres soll ausreichend berücksichtigt werden. Eine artgerechte Haltung und ein ethisch vertretbares Sterben stehen im Vordergrund. Qualität steht vor Quantität.

    Ethik

  • Fleisch_Thumb
    Innovative, auf die jeweilige Person zugeschnittene Konzepte stehen in der heutigen, globalisierten Welt im Vordergrund. Ein unverwechselbarer Lebensstil, einhergehend mit dem Wunsch der Selbstverwirklichung, ist Ausdruck der eigenen Identität.

    Individualität

  • Fleisch_Thumb2
    Der Kunde will genau wissen was er noch essen kann. Bei der Herstellung, der Auswahl und Kennzeichnung des Fleisches stehen Vertrauen und Transparenz im Fokus.

    Glaubwürdigkeit

  • Fleisch_thumb3
    Hochwertigkeit gehört zum Lifestyle für den modernen Kunden. Verzehrgewohnheiten werden durch hochwertige, vor allem frische Zutaten, hauptsächlich aus regionaler Herkunft und ohne Zusatzstoffe beeinflusst. Es ist eine Hommage an den Genuss, der Rückzug aus dem Alltag durch die Zubereitung und den Wunsch von natürlich gewachsenem Fleisch sicherstellt.

    Exklusivität

Fleischsommelier?

Bei der Weiterbildung zum Fleischsommelier wird ein großer Teil an Vorbildung vorausgesetzt und darauf aufgebaut, u.a. der Abschluss einer Meisterprüfung zum Fleischer oder der Abschluss Verkaufsleiter/in mit Prüfung vor der Handwerkskammer.

Themenfelder beim Fleischsommelier sind z.B.:

  • Aktuelle Cuts von Rind / Schwein / Lamm / Geflügel
  • Sensorik mit allen Sinnen – Riechen / Fühlen / Schmecken in allen Garstufen
  • Wissensstand der aktuellen Fleischforschung
  • Landwirtschaftliche Urproduktion und mikrobiologische Eigenschaften von Fleisch
  • Präsentation – dem besonderen Fleisch Bühne bereiten sowie Verkaufstraining
  • Ernährungspsychologische Kenntnisse über Fleisch
  • Zubereitung und Lagerhaltung
Meine 6 Schritte zum
Beratungserfolg

Wir sichern Ihnen eine zügige und erfolgsorientierte Arbeit in Ihrem Sinne zu, an deren Ende die avisierte Verbesserung für Ihren Betrieb steht

1 - Kontaktgespräch

Wir lernen uns unverbindlich kennen, besprechen den Stand der Dinge und analysieren gemeinsam die Lage.

2 - Erwartungshaltung

Nach erfolgreicher Übereinstimmung definieren wir Ihre Erwartungshaltung.

3 - Aufgabenstellung

Nach der Feststellung der Erwartungshaltung werden konkrete Aufgaben für mich definiert.

Logo_Stier

4 - Ergebnisverbesserung

Bericht zur Analyse mit einzuleitenden Vorschlägen zur Ergebnisverbesserung

5 - Lösungen

Ich präsentiere Ihnen Lösungen und bespreche mit Ihnen gemeinsam die Umsetzungsphase.

6 - Ergebnisprüfung

Gemeinsam nehmen wir die Ziel- und Ergebnisüberprüfung vor und bringen den Prozess zu einem erfolgreichen Abschluss.

Meine Vita

- Geboren am 09. Februar 1960
- Metzgermeister, Fleischsommelier und Betriebswirt des Handwerks

Beruflicher Werdegang

 

- Geschäftsführer Vertrieb/Marketing Edeka

- Geschäftsbereichsleiter CM Kaufland

- Ressortleiter Frische Rewe

- Bereichsleiter Service Metro

- Fleischsommelier, einer von wenigen Spezialisten in Deutschland

Rufen Sie mich gerne an : 02653-3472

Wolfgang Junglas Foto
Wolfgang Junglas Cut

„Es gibt keine Probleme, sondern nur eine Vielzahl leckerer Lösungen und Möglichkeiten.“

Wolfgang Junglas, Fleischsommelier

Meine Leistungen

Hier finden Sie eine kompakte Zusammenfassung meiner Beratungsleistungen

Vertriebsstrategie

  • Erarbeitung einer Vertriebsstrategie für mehr Frequenz
  • Betrachtung grundsätzlicher Zielstellungen unter Wettberwerbsbedingungen
  • Stimmt der Vertriebsmix zwischen Bedienung und SB?
  • Warenpräsentation - Grundsätze, die zu beachten sind
  • Marktbetreuung und Ermittlung von Differenzierung
  • Grundsätze zur Verkaufsbereitschaft (Out of Stock) und Beschilderung
  • Werbeerfolgskontrolle  im Verhältnis zur Artikelanzahl, Sonderangebote
  • Analyse der Kennzahlen: Umsatzanteil, Absatz, Rohertrag, Spanne, Inventur
  • Social Media

Frische

  • Die Theke als Frischemagnet „Ready to Cook, Ready to eat“
  • Frischegrundsätze
  • Eigenproduktion / Fremdkauf – time is money
  • Belieferungszeitfenster
  • MHD Vorgaben
  • Abschnitte / Anschnitte Regeln-Verpackungsmaterial und Verpackungsablauf
  • Arbeitsvorbereitung (Rüstzeiten, Werkzeuge, Arbeitskleidung)
  • Verkostungen
  • Preisreduzierungen, Vorgaben
  • Ordnung halten - Einräumen, Verräumen, Ausräumen der Theken

Sortiment / Auswahl

  • Grundsätze der Sortimentsgestaltung in Breite und Tiefe unter Nutzung der Wettbewerbsanalyse
  • Packungsgrößen, Verpackungsarten, Prepack, SB
  • Artikelgruppen - Anzahl
  • Eigenproduktion / Fremdkauf
  • Sortimentsstufen (alle Discountartikel + Zusatzsortiment)
  • prüfen ob Umsatz und Sortiment im Einklang stehen
  • Verweildauer im Regal / Theke / Drehzahl
  • MHD Ware
  • Zusatzsortimente

Qualität

  • Sichtung Wareneingang / Warenausgang
  • Überprüfung der Zuschnitte unter Vermarktungs- und Rentabilitätsaspekten
  • Disposition, Bestände, Abschriften, Belegung
  • Lieferanten (eigenes FLW, Regio, Lokal)
  • QS System über alle Prozessstufen (Herkunft – Rückverfolgung)
  • Einhaltung der Spezifikationen
  • Beratungsqualität - der Mitarbeiter als „Frischebotschafter“
  • Prämierte Qualität „Tu Gutes und sprich darüber"

Exklusive BBQ Cuts

  • Mehrwert und Wertschöpfung durch andere Fleischzuschnitte
  • Ob Cuscino v. Schwein, Flat-Iron v. Rind oder Flanksteak, ich zeige Ihnen den Weg in die Vielfalt der Zuschnitte und die Bezeichnungen.
  • Fleischreifung Dry Age / Wet age
  • Sous-vide garen unter Vakuum
  • Färse, Kuh, Jungbulle oder Ochse anbieten, eine Frage der Philosophie
  • Myhtos Rinderrassen: Genetik, Zucht, Haltung, Fütterung

Events, Tastings & Steaksprechstunde

  • Gemeinsames Wursten - Bratwurst Seminar
  • Zerlege-Seminare für alle Fleischsorten
  • Grillen beim Kunden mit Themen wie Steakerfolgsgarantien, das Würzen, direktes oder indirektes Grillen und Smoken
  • Steaksprechstunde mit Themen wie Kulturgeschichte des Fleisches, Einflüsse der Haltung, Fütterung, Tiergenetik, Schlachtung und Zerlegung

Fotogalerie

Ein paar Eindrücke von mir und meiner Arbeit

Kontakt - Der direkte Draht zu mir

Name und Qualifkation

 Wolfgang Junglas
 Fleischsommelier/ Metzgermeister

Adresse

Am Wasen 1
56761 Gamlen  

Telefon

Telefon 02653 - 3472
Mobil +49 170 - 202 530 7

Web

E-Mail: info@der-fleisch-sommelier.de
Web:  www.der-fleisch-sommelier.de

Schreiben Sie mir!

Invalid Email
Invalid Number